Aktuelles aus unserer Schule

Alle Kinder, die am 01. August 2021 sechs Jahre alt sind, werden schulpflichtig und sind zum Schulbesuch für das Schuljahr 2021/22 (erster Schultag für die Schulanfäger am 06.09.2021) anzumelden. Auch Kinder, für die eventuell eine Zurückstellung beantragt werden soll, müssen angemeldet werden.

Bedingt durch die aktuellen Verordnungen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie gelten in diesem Jahr geänderte - kontaktlose - Verfahren. 

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular vollständig aus und beachten, dass die Unterschrift beider Sorgeberechtigter vorhanden ist. 

Bei alleinigem Sorgerecht fügen Sie eine Kopie des Negativbescheides bzw. des Gerichtsbeschlusses bei. 

Weiterhin benötigen wir eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes und die Schweigepflichtsentbindung

Sie finden folgende weitere Formulare, die Sie bitte bei Bedarf ausgefüllt den Unterlagen zur Schulanmeldung beifügen:

- Antrag auf vorzeitige Schulaufnahme

- Antrag auf Zurückstellung

- Antrag auf einen Schülerfahrausweis

Bitte senden Sie die vollständigen Unterlagen in der Zeit vom 10. bis 20.12.2020 auf dem Postweg zu uns bzw. werfen diese in unseren Briefkasten ein. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Die Reihenfolge der Eingänge entscheidet nicht über die Schulaufnahme.

In begründeten Ausnahmefällen kann telefonisch für den 10.12.2020 ein Termin zu einem persönlichem Anmeldegespräch vereinbart werden.

Der Schwimmunterricht muss bis auf Weiteres aufgrund der Stufe GELB und damit einhergehender fester Lerngruppen wieder eingestellt werden.

Für die Informationen bitte hier klicken!

Zur Betreuung unserer Hortkinder und zur Unterstützung des Schulvormittages suchen wir eine/n ausgebildete/n Erzieher*in o.ä. im unbefristeten Angestelltenverhältnis.

Auch ein Seiteneinstieg berufsfremder motivierter Interessenten ist möglich.

Alle detaillierten Informationen zu dieser Stelle finden Sie unter:

www.thueringen.de/th2/schulaemter/suedthueringen/stellenausschreibungen/#Erzieher

Weitere Nachfragen können Sie gern an die Schulleitung richten. 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

wie an vielen anderen Schulen sind auch wir trotz unseres Hygienekonzeptes nicht davon verschont geblieben: wir haben am 19.11.2020 sowie am 26.11.2020 davon Kenntnis erlangt, dass jeweils eine an unserer Schule tätige bzw. lernende Person nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert ist. Wir haben das Gesundheitsamt Saalfeld-Rudolstadt umgehend informiert und das weitere Vorgehen abgestimmt.

Nach Auskunft des Gesundheitsamtes erfolgt für die Personen, die als Erstkontakte im ansteckungsfähigen Zeitraum gelten, eine Quarantäneanordnung.

Die Klasse 1/2a und die Klasse 4b befinden sich in häuslicher Quarantäne seit 19.11.2020.

Die Klasse 1/2 b befindet sich seit dem 27.11.2020 in häuslicher Quarantäne.

Das Gesundheitsamt wird gegenüber den betreffenden Personen die Quarantäne anweisen und sich schnellstmöglich mit den Eltern/Sorgeberechtigten in Verbindung setzen. Dies liegt nicht in unserer Verantwortung. Bis dahin bzw. dementsprechend gelten Betretungsverbote für das Schulgebäude.

Die Aufgaben für das häusliche Lernen haben die Kinder mitbekommen bzw. Sie werden über Mail dazu informiert.

Für alle anderen Klassen wird der Schulbetrieb in festen Lerngruppen fortgesetzt. Es ist nicht möglich, eine vollständige Stundenversorgung lt. Stundenplan abzusichern. Dafür bitten wir um Verständnis.

Wir werden uns auf weitere Vorfälle dieser Art einstellen müssen. Bitte denken Sie weiterhin daran, auftretende Krankheitssymptome erst abklären zu lassen und Ihr Kind zum Schutz aller zu Hause zu betreuen. Wir danken Ihnen für Ihr bisheriges verständnisvolles und umsichtiges Handeln.

Jeannette Müller-Pfenzig, Schulleiterin

Saalfeld, den 26.11.2020

Aufgrund des Betretungsverbotes für Eltern ist es nicht möglich, die Kinder nach dem Unterricht/Hort in den Räumlichkeiten der Schule abzuholen. 

Bitte haben Sie beim Abholen Geduld, die Kinder werden aus der festen Lerngruppe zum Ausgang.

Zum Abholen benötigen wir eine tagesaktuelle Information, wann das Kind allein nach Hause geht bzw. im Halbstundentakt vor der Schultür abgeholt wird. Sollte sich die Abholperson verspäten, geht das Kind in seine Gruppe zurück. Die Buskinder fahren wie bisher zu den gewohnten Zeiten.

 

Sehr geehrte Eltern,

alle wichtigen Infos erhalten Sie auf unserer Website unter Eltern, Hinweise Corona. Diese werden ständig aktualisiert.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.bildung.thueringen.de.

Hier weisen wir auf wichtige Hygienemaßnahmen hin, um einen möglichst hohen präventiven Infektionsschutz zu erreichen. Wir benötigen dazu die Unterstützung der Eltern.

Zum Fremdschutz in der Gemeinschaft ist das Tragen einer textilen Barriere in Form eines medizinischen Mundschutzes oder einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) erforderlich.

Eine MNB ist im Schulgebäude dort erforderlich, wo der geforderte Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, also auf dem Weg ab Schultür ins Schulhaus zu den Klassenräumen und durch die Flure zum Spiel- und Lernpark oder zu den Toiletten.

Die Pädagogen besprechen regelmäßig mit den Kindern die erforderlichen Hygieneregeln entsprechend unseres schulischen Hygieneplanes und achten auf dessen Umsetzung.

Eltern haben die Verantwortung, dass die Schüler täglich eine hygienisch einwandfreie MNB haben.

Tipp: Da die Kinder die MNB auf dem Weg zu den Pausen nach draußen benötigen, draußen aber frische Luft atmen sollen und nach der Pause bis zum Klassenraum das gleiche Spiel zurück passiert, ist es sinnvoll, den Kindern eine MNB mitzugeben, die sie einfach über den Mund/die Nase ziehen können.

Im Unterricht ist das Tragen einer MNB nicht erforderlich.

 

Aufgrund der Corona-Pandemie sind spezielle Hygiene- und Verhaltensregeln erforderlich.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren und einen Schulbetrieb sicherzustellen, haben wir diesen Corona-Hygieneplan speziell nach unseren schulischen Bedingungen erarbeitet und auf dem jeweiligen Stand der Bedingungen aktualisiert.

Der Corona-Hygieneplan ist von allen Schüler*innen, Sorgeberechtigten, Pädagogen und allen weiteren an der Schule Tätigen unbedingt einzuhalten.

Sie finden den Corona-Hygieneplan unter Eltern/Hinweise Corona. 

Aufgrund der besonderen coronabedingten Situation wird es - wie in den vergangenen Jahren - keinen Tag der offenen Tür geben.

Auch die für den 10.11.2020 geplanten Infoveranstaltungen für die Eltern von Schulanfängern des Schuljahres 2021/22 müssen leider entfallen. 

Bitte informieren Sie sich auf unserer Homepage zu unserem Schulkonzept. Sollten darüberhinaus noch weitere Fragen zum Lernen in der Schuleingangsphase oder zum Lernen in den Montessori-Klassen bestehen, beraten wir Sie telefonisch. 

 

In der Zeit vom 02. bis 30. November 2020 müssen trotz der Stufe 1 (GRÜN) entsprechend der Sondereindämmungsverordnung ThürSArs-cOv-2-SonderEindmaßnVO) leider alle Arbeitsgemeinschaften ausfallen.