Aktuelles aus unserer Schule

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

am 09.04.2021 wurde eine Entscheidung des Amtsgerichtes Weimar veröffentlicht, nach der an einer Grund- und Regelschule in Weimar die Verpflichtung zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung, Abstandsregeln und Testung von SchülerInnen sowie Pädagogen untersagt wurde.

Das Ministerium übermittelte am 11.04.2021 die Information, dass das Urteil des Familiengerichts Weimar keine Auswirkungen für die  Schulen in Thüringen hat.

Hier können Sie die Information des TMBJS lesen.

Sehr geehrte Eltern,

die aktuelle Allgemeinverfügung des TMBJS, gültig bis zum 24.04.2021, legt fest, dass sich alle Schulen im eingeschränkten Regelbetrieb Stufe GELB II befinden. Ab einer Inzidenz von 150 legt der Landkreis fest, ob Schulen zu schließen sind. Der Landkreis hat keine eigene AV erlassen und am 08.04.2021 den Schulen mitgeteilt, dass diese ab dem 12.04.2021 zu öffnen sind.

Wir organisieren unseren Schulbetrieb weiter wie vor den Osterferien: in festen Gruppen mit möglichst festem pädagogischen Personal. 

Unsere Schule hat in der Zeit von 7.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. 

Bitte teilen Sie uns auf diesem Formular wieder mit, wann und wie Ihr Kind die Schule verlässt.

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

das anhaltende Infektionsgeschehen hat Auswirkungen auf den Schulbetrieb und stellt alle an Schule Beteiligten weiter vor große Herausforderungen. 

Durch das TMBJS ist vorgesehen, ab dem 12.04.2021 alle Schülerinnen und Schüler freiwillig wöchentlich an zwei Selbsttestungen teilnehmen zu lassen.

Bitte lesen Sie dazu den Brief des BM Herrn Helmut Holter zu den Corona-Selbsttests an Thüringer Schulen

Zusätzlich verweise ich auf wichtige Informationen zur Teststrategie in einem gesonderten Brief. Hier erhalten Sie noch erweiterte aktuelle Informationen zum Umgang mit den Selbsttests an unserer Schule.

Wir Pädagogen wünschen uns, mit allen Schülerinnen und Schülern einen möglichst sicheren und anhaltenden Präsenzunterricht durchführen zu können und werden sehr sensibel mit den Selbsttests umgehen.

Unsere Testtage sind Montag und Donnerstag. Der erste Test erfolgt - aufgrund der ersten Lieferung im Laufe des 12.04.2021 -  am Dienstag, dem 13.04.2021.

In allen Klassen wurde am 13.04.2021 durch die Pädagogen die erste Testung in kindgerechter und sensibler Atmossphäre angleitet.

Sehr geehrte Sorgeberechtigte,

Bildungs- und Gesundheitsministerium haben angesichts der hohen Infektionszahlen die Maskenpflicht im Unterricht für alle Klassenstufen eingeführt.

Aus diesem Grund passte das Bildungsministerium seine Allgemeinverfügung am 09.04.2021 zu diesem Punkt an, die Regelung gilt zunächst vom 12. bis zum 24.04.2021. Auf der Seite des TMBJS erhalten Sie dazu weitere Informationen.

Für die Schüler der Klassenstufen 1-6 reicht die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) nach § 6 Abs. 1 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO aus.

Bitte geben Sie Ihrem Kind täglich eine hygienisch einwandfreie MNB sowie zusätzlich eine Ersatz-MNB im Schulranzen mit.

In regelmäßigen Abständen gewährleisten unsere Pädagogen, dass Ihr Kind eine Tragepause von der MNB erhält.

Die Maskenpflicht gilt nicht für den Sportunterricht bzw. bei Pausen im Freien.

 

Für ein Medienprojekt "Wir stellen uns vor - Ein Film über die Marco-Polo Grundschule" suchen wir einen Medienpädagogen/eine Medienpädagogin zur Umsetzung unserer Ideen.

Den Zeitraum der Durchführung des Projektes werden wir an die coronabedingten Regelungen anpassen.

Bitte melden Sie sich bei der Schulleitung, wenn Sie mit uns im Rahmen des Schulbudgets dieses Projekt gestalten möchten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Sehr geehrte Eltern,

unsere Schule ist eine offene Ganztagsschule. Das bedeutet, Sie können Ihre Kinder in unserem Hort anmelden.

Nach dem Unterricht werden unserer Schüler und Schüllerinnen aller Klassenstufen in festen Gruppen im Hort entsprechend unseres Hortkonzeptes betreut. Mehr dazu erfahren Sie unter Schule, Ganztagsschule/Hort.

Wir freuen uns, wenn wir unsere Schüler und Schüllerinnen auch nach dem Unterricht begleiten können.

Für eine vollständige Hortanmeldung benötigen Sie folgende Formulare:

- die HORTANMELDUNG

- das INFORMATIONSBLATT 21-22

- das MERKBLATT HORT DS-GVO (Datenschutzblatt)

- eventuell den Antrag auf Ermäßigung.

Bitte geben Sie diese Unterlagen in der Schule (Briefkasten der Schule) bis spätestens 30. April 2021 ab. Das Formular für die Ermäßigung sowie die entsprechenden Einkommensunterlagen können in einem zusätzlichen verschlossenen Umschlag abgegeben werden. Dieser Umschlag muss mit dem Namen der Schule sowie dem des Kindes versehen sein.

Noch ein wichtiger Hinweis:

Schulanfänger können den Hort erst ab dem ersten Schultag, dem 06.09.2021, besuchen.

Sehr geehrte Eltern,

die Schule beginnt im Schuljahr 2021/22 am 06.09.2021.

Wenn Ihr Kind den Hort bereits im August 2021 besucht, wird die Hortgebühr für August in voller Höhe berechnet.

Für die Hortanmeldung benötigen Sie folgende Formulare:

- die FOLGEANMELDUNG

- das INFORMATIONSBLATT 21-22

- das MERKBLATT HORT DS-GVO (Datenschutzblatt)

- eventuell den Antrag auf Ermäßigung.

Bitte geben Sie diese Unterlagen in der Schule (Briefkasten der Schule oder über Ihre Kinder) bis spätestens 30. April 2021 ab. Das Formular für die Ermäßigung sowie die entsprechenden Einkommensunterlagen können in einem zusätzlichen verschlossenen Umschlag abgegeben werden.  Dieser Umschlag muss mit dem Namen der Schule sowie des Kindes versehen sein.

Sehr geehrte Eltern,

beim häuslichen Lernen waren und sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Kinder im Grundschulalter können die Aufgaben zu Hause allein nicht meistern. Daher gilt Ihnen als Unterstützer über diese lange Zeit hinweg ein riesengroßes Dankeschön.

In diesem Zusammenhang nahm auch die Bedeutung der Digitalisierung zu. In vielen Familien gehört dies zum Alltag. In anderen Familien müssen die Voraussetzungen dazu noch geschaffen werden.

Aus diesem Grund gibt es nun endlich Möglichkeiten, die Familien auf dem Weg der Digitalisierung zu unterstützen, die dies auch unbedingt benötigen. Uns ist es ein Bedürfnis, Sie über diese beiden Möglichkeiten zu informieren.

1. Möglichkeit

Seit Februar 2021 gibt es für Bedarfsgemeinschaften mit SGB II -Bezug einen Zuschuss des Jobcenters für Computer, Drucker und/oder Druckerpatronen in Höhe von 350,00 Euro pro Schulkind. Anträge dazu können im Jobcenter gestellt werden.

2. Möglichkeit

Durch unseren Schulträger, die Stadt Saalfeld, können schülerbezogen Leihgeräte (Notebook mit Leihvertrag) zur Verfügung gestellt werden. Es handelt sich hierbei um Endgeräte, keine Drucker oder Druckerpatronen.

Doppelförderungen sind nicht möglich. D.h. es ist eine der beiden Möglichkeiten der Förderung zu wählen.

Sehr geehrte Eltern,

erste Informationen zum geänderten Schulanmeldungsverfahren finden Sie HIER.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind spezielle Hygiene- und Verhaltensregeln erforderlich.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren und einen Schulbetrieb sicherzustellen, haben wir diesen Corona-Hygieneplan speziell nach unseren schulischen Bedingungen erarbeitet und auf dem jeweiligen Stand der Bedingungen aktualisiert.

Der Corona-Hygieneplan ist von allen Schüler*innen, Sorgeberechtigten, Pädagogen und allen weiteren an der Schule Tätigen unbedingt einzuhalten.

Sie finden unseren Corona-Hygieneplan HIER

Wir suchen Unterstützung durch eine/n Schulbegleiterin/Schulbegleiter für ein Kind mit dem sonderpädagogischem Förderschwerpunkt Sehen. 

Nährere Informationen erhalten Sie durch die Schulleitung oder unsere Förderpädagogen unter 03671/531160.

Wir freuen uns auf Sie!

Zum Schuljahresbeginn 2021/22 suchen wir zur Unterstützung vielfältiger Aufgabenbereiche in unserer Schule Interessierte für ein freiwilliges soziales Jahr. 

Rückfragen bitte an die Schulleitung unter 03671/531160 oder an Frau Franziska Gäbler vom Bildungszentrum Saalfeld GmbH unter 03671/5276-0.

Wir freuen uns auf Sie!