Aktuelles aus unserer Schule

Aufgrund der besonderen coronabedingten Situation wird es - wie in den vergangenen Jahren - keinen Tag der offenen Tür geben.

Es liegt uns am Herzen, Sie als Eltern zukünftiger Schulanfänger umfassend über das Lernen in den beiden Bereichen unserer Schule zu informieren, damit Sie eine bewusste Entscheidung zur Schulanmeldung treffen können. 

Am 10.11.2020 laden wir interessierte Eltern von Schulanfängern des Schuljahres 2021/22 zu Informationsveranstaltungen in unsere Aula ein. 

In der Zeit von 10.00 -11.00 Uhr oder von 15.00 -16.00 Uhr berät Sie unser pädagogisches Team zu Ihren Fragen zum Start in der "Marco Polo" Schule und informiert Sie zum Lernen in der Schuleingangsphase und zum Lernen in den Montessori-Klassen. 

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen erbitten wir i.d.R. um die Teilnahme eines Elternteils pro Schulanfängers. Bitte betreten Sie die Schule mit Mund-Nasen-Bedeckung und tragen sich beim Betreten der Aula in die Teilnahmeliste ein.

Die Herbstferien verbringen unsere Hortkinder in diesem Schuljahr an unserer Schule.

Die Kinder werden in Absprache mit dem Staatlichen Schulamt Südthüringen in der Zeit von 7.00 bis 16.00 Uhr betreut.

Für eine optimale Personalplanung bitten wir Sie, die Betreuungszeiten Ihres Kindes auf dem Erfassungsbogen exakt zu benennen.

Sehr geehrte Eltern,

alle wichtigen Infos erhalten Sie auf unserer Website unter Eltern, Hinweise Corona. Diese werden ständig aktualisiert.

Weitere Hinweise erhalten Sie unter www.bildung.tueringen.de.

Mit dem Regelbetrieb ab dem 31.08.2020 haben Hygieneregeln sowie unser schulisches Corona-Hygiene-Konzept weiterhin Bestand. Hier weisen wir auf wichtige Hygienemaßnahmen hin, um einen möglichst hohen präventiven Infektionsschutz zu erreichen. Wir benötigen dazu die Unterstützung der Eltern.

Zum Fremdschutz in der Gemeinschaft ist das Tragen einer textilen Barriere in Form eines medizinischen Mundschutzes oder einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) erforderlich.

Eine MNB ist im Schulgebäude dort erforderlich, wo der geforderte Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, also auf dem Weg ab Schultür ins Schulhaus zu den Klassenräumen und durch die Flure zum Spiel- und Lernpark oder zu den Toiletten.

Die Pädagogen besprechen mit den Kindern die erforderlichen Hygieneregeln entsprechend unseres schulischen Hygieneplanes und achten auf dessen Umsetzung.

Eltern haben die Verantwortung, dass die Schüler täglich eine hygienisch einwandfreie MNB haben.

Tipp: Da die Kinder die MNB auf dem Weg zu den Pausen nach draußen benötigen, draußen aber frische Luft atmen sollen und nach der Pause bis zum Klassenraum das gleiche Spiel zurück passiert, ist es sinnvoll, den Kindern eine MNB mitzugeben, die sie einfach über den Mund/die Nase ziehen können.

Im Unterricht ist das Tragen einer MNB nicht erforderlich.

Bitte unbedingt beachten:

Eltern verabschieden ihre Kinder vor der Schultür!

Beim Betreten des Schulhauses besteht für die Eltern die Pflicht zum Tragen einer MNB!

Das Sekretariat nur für äußerst wichtige Angelegenheiten besuchen und einzeln eintreten!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind spezielle Hygiene- und Verhaltensregeln erforderlich.

Um das Infektionsrisiko zu minimieren und einen Schulbetrieb sicherzustellen, haben wir diesen Corona-Hygieneplan speziell nach unseren schulischen Bedingungen erarbeitet und auf dem jeweiligen Stand der Bedingungen aktualisiert.

Der Corona-Hygieneplan ist von allen Schüler*innen, Sorgeberechtigten, Pädagogen und allen weiteren an der Schule Tätigen unbedingt einzuhalten.

Sie finden den Corona-Hygieneplan unter Eltern/Hinweise Corona. 

Das Schuljahr 2020/21 läuft ab dem 31.08.2020 im Regelbetrieb (normaler Schul- und Hortbetrieb) entsprechend des Stufenkonzeptes Schule unter Pandemiebedingungen des TMBJS vom 23.07.2020.

Dieses Stufenkonzept sieht entsprechend der Entwicklung der regionalen Corona-Zahlen drei Stufen vor:

Stufe 1 - Regelbetrieb mit vorbeugendem Infektionsschutz (GRÜN)

Stufe 2 - Eingeschränkter (Präsenz-)Betrieb mit erhöhtem Infektionsschutz (GELB)

Stufe 3 - Schließung (ROT)

Damit wir möglichst dauerhaft im Regelbetrieb lernen können, sind folgende Infektionsschutzmaßnahmen einzuhalten:

Die Schüler gehen zum Unterricht mit Mund-Nasen-Bedeckung allein ins Schulgebäude, d.h. es kommen keine Eltern o.a. Personen ins Schulhaus. 

Ausnahmen:

1. In den ersten beiden Schulwochen kann ein Elternteil der Erstklässler mit Mund-Nasenbedeckung das Kind zur Klassenzimmertür begleiten.

2. Besuche von Eltern zu Gesprächen sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Beim Abholen nach dem Unterricht oder dem Hort gehen die Kinder entsprechend der schriftlichen Erlaubnis der Eltern allein nach Hause. 

Werden die Kinder durch die Eltern/abholberechtigten Personen im Schulhaus - eine Person - abgeholt, betreten diese das Schulgebäude mit Mund-Nasenbedeckung, tragen sich in die am Eingang vorliegende Anwesenheitsliste korrekt ein und verlassen schnellstmöglich das Schulgebäude.

Die Betretungsverbote nach § 3 ThürSARS-CoV-2-KiSSP-VO sowie der schulische Hygieneplan nach § 36 IfSG sind unbedingt einzuhalten.

 

Im Regelbetrieb gelten weiterhin folgende Maßnahmen des vorbeugenden Infektionsschutzes:

Persönliche Hygiene (Verzicht auf Körperkontakte wie Umarmungen und Händeschütteln, gründliche Händehygiene, Hust- und Niesetikette)

Mund-Nase-Bedeckung wird innnerhalb des Schulgebäudes in den Fluren getragen und wenn Mindestabstände nicht eingehalten werden können

 

 

Den Elternbrief finden Sie unter Eltern, Formulare.

Im Rahmen des Schulbudget schreiben wir im Blick auf die Pädagogengesundheit spezielle Kurse (Achtsamkeit im pädagogischen Alltag, Entspannung und Wohlbefinden im pädagogischen Alltag) aus.

Dienstleister mit spezifischer Befähigung melden sich bitte bei der Schulleitung.