Ganztagsschule/Hort

Unsere Grundschule ist täglich von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

  • 6.00 - 7.35 Uhr       Frühhort - Betreuung der Kinder in einer altersgemischten Gruppe
  • 7.35 - 7.50 Uhr       Gleitzeit
  • 7.50 - 9.30 Uhr       1. Unterrichtsblock inkl. Frühstückspause
  • 9.30 - 9.55 Uhr       Bewegungspause auf dem Hof
  • 10.00- 11.35 Uhr    2. Unterrichtsblock
  • 11.35 - 12.05 Uhr   Mittagspause
  • 12.05 - 13.40 Uhr   3. Unterrichtsblock (Ende 3. Block ohne Pause 13.35 Uhr)

Nach dem Unterricht wird die Hortbetreuung für die Kinder angeboten. 
Das Mittagessen für die Hortkinder erfolgt nach einem zeitlichen Ablaufplan und unter Aufsicht des Erziehers. 
Nach dem Essen schließt sich eine ausgiebige Bewegungspause im Freien an (mindestens 45 Minuten täglich - bei schönem Wetter natürlich länger).

In ruhiger Atmosphäre und unter pädagogischer Aufsicht werden die Hausaufgaben angefertigt. Unsere Erzieher sehen sich dabei als Helfer und Begleiter. Die gemeinsam erarbeitete Hausaufgabenordnung zeigt alle Schwerpunkte, die von Schülern und Erziehern berücksichtigt werden müssen. Hierbei geht es insbesondere um die Arbeit mit dem Hausaufgabenheft sowie die Kontrolle und Bewertung der Hausaufgaben auf Ordnung und Vollständigkeit.

In der Freizeit werden von den Erziehern individuelle und gemeinsame Tätigkeitsangebote geschaffen. Das sinnvolle Miteinander in unterschiedlichen Altersgruppen im Raum wie auch im Freien ist geprägt  von Kreativität und Ästhetik.

Aktuelles

Montag 23.12.2019 03.01.2020 Weihnachtsferien
Freitag 20.12.2019 Weihnachtssingen
Dienstag 10.12.2019 Schulanmeldung
Allgemeine Angaben zu unserem Hort

Der Früh- und Späthort findet in einem gemeinsamen Hortraum statt. Die Klassenräume werden gleichzeitig als Horträume genutzt. Weiterhin können drei Differenzierungsräume für die Nachmittagsbetreuung genutzt werden.

Zur Schule gehört ein großzügiges Außengelände mit vielfältigen Spiel- und Sportmöglichkeiten. 

Zielstellung für unsere Hortarbeit

Ein wichtiges Anliegen unseres Hortes ist es, die Kinder im Umgang mit ihrer Freizeit kompetent zu machen, ihnen Wege aufzuzeigen, wie sie ihre Freizeit gestalten. Neben der Entwicklung der Selbstkompetenz ist die Sozialkompetenz von großer Bedeutung.

Die Schüler lernen, sich in der Gemeinschaft oder Gruppe angemessen zu verhalten, eigene Entscheidungen zu fällen, zu diesen zu stehen und auch mit Gefahren umzugehen.

Unser Hort ist ein Teil der Schule.

Dies zeichnet sich durch die enge Zusammenarbeit von Lehrern und Erziehern aus.

Übersicht
  • Der Hort ist fest im Konzept der Schule integriert.
  • Die Schuleingangsphase (Klassen 1 und 2) wird altersgemischt geführt.
  • Die 5 Montessoriklassen werden altersgemischt (Klassen 1 bis 4) geführt.
  • Die Kinder können sich die Tätigkeitsangebote frei wählen und ihre Zeit selbständig einteilen.
  • Es finden vielfältige Arbeitsgemeinschaften statt.
  • Zu bestimmten Themen (Ostern, Weihnachten) wird Werkstattarbeit angeboten.
  • Die Erzieher nehmen an Wandertagen der Klassen teil und gestalten Projekte sowie Schulveranstaltungen mit.